(Alle Artikel mit der Zusatzaufschrift "IPA Leoben" und IPA Emblem)

  • Kfz- und Reisepassetuis (Farbe: Dunkelblau, Ausführung: Aufschrift und Eckenverstärkung in Goldfarben)
  • Schlüsselanhänger (Echtlederausführung, Prägung auf Metall, Lederfarbe: Schwarz)
  • Sticker (Grundfarbe: Gold)
  • Aufkleber (wasserfest, rund, zB für Autoscheiben, Motorradhelme, etc.)
  • Wimpel klein (zB für Kfz)

(Bestellmöglichkeit bei allen Vorstandsmitgliedern der IPA VB Leoben)

 

Um IPA-Funktionäre für ihre oft komplizierten Aufgaben in EDV Belangen bei der IPA Vereinstätigkeit ordentlich vorzubereiten fand in den Räumlichkeiten der VB Leoben ein Seminar der IPAkademie zu den Nutzungsmöglichkeiten der Mitgliederverwaltung und der SEPA statt. EDV Referent Gerald Hatzl zeigte den vorwiegend aus Südösterreich angereisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr praxisnah, wie sie die von der IPA Sektion Österreich zur Verfügung gestellten Datenbanken sinnvoll und zielführend nutzen können. Ausreichend Zeit war auch für Fragen der Teilnehmenden und so verblieb am Ende der Veranstaltung bei allen ein positiver und gewinnbringender Eindruck. Ebenfalls als besonders positiv wurde die Organisation der VB Leoben rund um das Seminar im neuen Vereinslokal von den Seminaristen gewertet!

le schulung 2018 1le schulung 2018 2

2018 03 09 029Wir gratulieren VBL Daniela Wagner und ihrem Team zur Wahl!
Besonders erfreulich stimmt die gelungene Durchmischung aus langjährig verdienten Kolleginnen und Kollegen und neugierigen "Neuen". Auch die Abdeckung der einzelnen IPA Mitgliedersparten aus Polizei, Justizwache und Finanzpolizei/Zoll - ohne Unterscheidung von Rang und Titel- ist nicht nur statutenkonform sondern auch für den Verein als äußerst förderlich zu werten!
SERVO PER AMIKECO

ny 2016 006 markedIm Frühjahr zog es meine Familie und mich für einen Kurzurlaub nach New York. Kurzfristig stellte die VB Graz für uns den Kontakt zum Grazer IPA Freund NYPD-Officer Roland Sehne her und wir statteten uns wieder mit zahlreichen IPA-Souvenirartikel aus. Bereits am JFK Flughafen wurden wir von Roland empfangen. Da er uns auch einen ganzen Tag in dieser Metropole beim Sightseeing betreute, bot sich für uns die besondere Gelegenheit zum Gedanken- und Aufnäheraustausch mit einigen Polizeieinheiten und der Feuerwehr. Weiters war es auch nicht unangenehm, dass sich wegen Rolands Kontakte die meisten Wartezeiten an den Sehenswürdigkeiten für uns gegen null beliefen.